Pressemitteilungen formulieren

Teil 2: Auf die Formulierung kommt es an

Die Kunst für Herausgeber von Pressemitteilungen (PM) besteht darin, die Texte so zu schreiben, dass sie nicht reißerisch wirken, aber trotzdem interessant sind und den Journalisten zum Veröffentlichen animieren. Wie schon in Teil 1 beschrieben, ist für die Formulierung der Meldungen entscheidend, an wen die Mitteilung geschickt werden soll. Während in Fachzeitschriften oder entsprechenden Onlineplattformen beim Leser grundlegende Fachkenntnisse vorausgesetzt werden, empfiehlt es sich bei anderen Medien unbekannte Begriffe zu erklären.

Werbende Texte sollten auf jeden Fall vermieden werden, das schreckt Journalisten vor der Veröffentlichung ab, gehören solche Wortlaute doch in den kostenpflichtigen Anzeigenteil eines Online- oder Printmediums. Wichtig für das Verständnis der Meldung ist eine kurze(!) Beschreibung des Unternehmens bzw. des Herausgebers der Pressemitteilung.

Bedenken Sie, dass der Redakteur entscheidet, welcher Teil Ihrer PM veröffentlicht wird. Ordnen Sie die Inhalte nach Relevanz und positionieren Sie die wichtigsten Informationen am Anfang. So ist die Gefahr von Missverständnissen bei gekürzt wiedergegebenen Meldungen geringer. Der Journalist hat das Recht, Ihre Meldungen umzuformulieren, um so wichtiger ist die verständliche Darstellung des Inhalts. Erst kürzlich war ich mich mit Herausgebern von PM im Gespräch, die sich über die Verfälschung der Inhalte ihrer Mitteilungen beklagten. Gut formulierte PM werden von Redakteuren nicht selten zumindest in Teilen übernommen, besonders wenn sie als Kurzmeldungen erscheinen sollen.

Über passende Bilder zum Text freuen sich Redakteure besonders, aber geben sie nur solche Fotos weiter, an denen Sie die Urheberrechte haben und weisen auf die Notwendigkeit der Quellenangabe hin. Gut formulierte Pressemitteilungen sind der erste Schritt für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit.

Im nächsten Teil erfahren Sie, was man beider Veröffentlichung von Pressemeldungen im Internet zusätzlich beachten sollte.

In Teil 1 haben Sie erfahren, welche Inhalte sich für Pressemitteilungen eignen. Zu Teil 1

Webredakteurin.com unterstützt Sie bei der Pressearbeit.

Advertisements
Veröffentlicht unter Internet, Pressearbeit, Social Media | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Pressemitteilungen sind keine Werbebotschaften

1. Teil Welche Ereignisse eignen sich für Pressemittellungen

Wenn ein Unternehmer glaubt, Geld für Werbung zu sparen, indem er seine Slogans in Pressemitteilungen verpackt, hat er schon verloren. Redakteure von Print- und digitalen Medien reagieren auf solche Versuche abweisend. Schließlich will sich kein Redakteur nachsagen lassen, von der Anzeigenabteilung seines Verlages abhängig zu sein. Das wichtigste Prinzip der journalistischen Arbeit ist die Unabhängigkeit.

Wer möchte, dass Informationen über sein Unternehmen im redaktionellen Teil eines öffentlichen Mediums erscheinen, muss solche Nachrichten weitergeben, die von allgemeinem Interesse sind. Veröffentlicht ein Redakteur dann Ihre Information, haben Sie für Ihre PR-Arbeit einen wichtigen Erfolg erzielt.

Bilden Sie etwa in diesem Jahr besonders viele Lehrlinge aus oder bringt Ihr Produkt der Allgemeinheit einen besonderen Nutzen, dann können Sie das an die Presse weitergeben, aber bitte in einem sachlichen Schreibstil und ohne Eigenlob. Auch wenn prominente Persönlichkeiten Ihr Unternehmen besuchen oder Sie eine Aktion für wohltätige Zwecke gestartet haben, ist das eine Information wert genau wie außergewöhnliche Firmenpräsentationen.

Sie können über Ihr Unternehmen informieren, indem Sie den Nutzen Ihrer Produkte ohne werbende Formulierungen erläutern oder wichtige Eckdaten der Unternehmensentwicklung nennen. Auch die Stellung Ihres Unternehmens in der Region z.B. in Bezug auf die Bereitstellung von Arbeitsplätzen ist allgemeininteressierend.

Beim Verfassen und Versenden einer Pressemitteilung ist entscheidend, für wen sie bestimmt ist. Schicken Sie Ihre Informationen nicht wahllos in die Pressewelt. Lokalredaktionen sind oft besonders empfänglich für regionale Unternehmensnachrichten, schließlich müssen sie tagtäglich ihre Seiten mit Inhalten füllen. Aber auch hier gilt, schreiben Sie sachlich und informativ.

Ein weiterer wichtiger Anlaufpunkt könnten Fachzeitschriften sein. Informieren Sie sich aber vorher über den Leserkreis und den Schreibstil der Zeitschrift und gehen sie mit Ihrer Nachricht darauf ein. Schreiben Sie nur über sich und vermeiden Sie abfällige Bemerkungen über Mitwettbewerber. Immer mehr in den Focus der Pressearbeit kommen die Onlinemedien, dazu demnächst mehr Informationen.

–> Das Festlegen der Inhalte kommt vor dem Formulieren. In der nächsten Folge erfahren Sie, wie man Pressemitteilungen formuliert.

Zur Webseite Onlineredakteurin.com

Veröffentlicht unter Internet, Pressearbeit, Social Media | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Hirschhausen singt und macht Paare glücklich

Wenn am Schluss einer Veranstaltung den meisten Besuchern ein glückliches Lächeln im Gesicht steht, dann hat der Akteur auf der Bühne wohl etwas Positives bewirkt. So zu erleben am Montag in der Jahrhunderthalle in Frankfurt.

Dass Eckhardt von Hirschhausen inzwischen im Fernsehen vielfach präsent ist, das sollte sich herumgesprochen haben. Aber auch mit seinem medizinischen Kabarett füllt er derzeit nicht nur Kleinkunstbühnen sondern große Hallen, so zu erleben in dieser Woche in Frankfurt/Main bei dem Programm „Liebesbeweise“. Da nicht jeder als Zuspätkommender im Programm persönlich begrüßt werden möchte, waren alle gut beraten, sich rechtzeitig in die Autoschlange vor den Parkplätzen anzustellen.

Schon im Foyer sorgten „Clowndoktoren“ für entspannte Stimmung. Die Zuschauer in der ausverkauften Halle kamen rechtzeitig, wenn sich auch einige auf den Außenplätzen sehr recken mussten, um allen Vorgängen in der Kulisse zu folgen. Wie einige erstaunt feststellten, Hirschhausen singt nun auch, und das nicht mal schlecht. Dafür hat er sich auch Verstärkung auf die Bühne geholt, den Pianisten Christoph Reuter, der sich freimütig und passend zum 20jährigen Vereinigungsjubiläum als „Ossi“ und Sachse entpuppte.

So war Hirschhausen nicht nur mit seinen gewohnt lockeren Plaudereien sondern auch mit einigen Liedern über die Liebe zu erleben. Zur Verdeutlichung und Erklärung seines Programms setzte der Künstler noch einige Elemente der Waldorfpädagogik ein. Und was lernte der Zuschauer an diesem Abend, vergängliche Werte sind für die Liebe nicht so wichtig wie die bleibenden und Liebe macht rundherum gesund.

Um die fröhliche Stimmung dauerhaft beizubehalten, konnten die Zuschauer als Spende Clownnasen erwerben und dabei noch Gutes tun für die Stiftung HUMOR HILFT HEILEN.

Veröffentlicht unter Kultur | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Willkommen in meinem Blog

Ich begrüße alle, die mit mir meine Erlebnisse, meine Erfahrungen und meine Erkenntnisse teilen wollen. Schreiben ist für mich eine Leidenschaft, ich freue mich über alle, die bei meinem Blog regelmäßig oder zufällig vorbeischauen werden, viel Spaß beim Lesen!

Veröffentlicht unter Begrüßung | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen